medizinisch-technische Ausstattung

1
2
3

Die Abteilung für Strahlentherapie & Radioonkologie verfügt über eine hochmoderne medizinisch-technische Ausstattung.

HDR-Brachytherapie

Für die HDR-Brachytherapie stehen der Praxisgemeinschaft zwei moderne Afterloading-Anlage der Firma Nucletron, dem weltweit größten Anbieter für Brachytherapie-Anlagen, zur Verfügung.  Die Besonderheit der beiden Anlagen ist ein weiter entwickeltes Computerprogramm mit dem Namen "Oncentra Prostate" zur noch genaueren Berechnung der Dosisverteilung bei der interstitiellen HDR-Brachytherapie des Prostatakarzinoms. Mit diesem Computerprogramm ist es erstmals möglich, auch bei der Afterloading-Brachytherapie die sog. Real-Time-Planung einzusetzen, d. h. der Computer zur Berechnung der Dosisverteilung ist während der Implantation mit dem Ultraschallgerät permanent verbunden. Das bedeutet, dass auch kleinste Abweichungen der Implantations-Nadeln von einem vorher berechneten virtuellen Plan, sofort berücksichtigt und entsprechend optimiert werden können. Der Strahlentherapeut ist damit in der Lage, eine noch genauere Bestrahlungsplanung durchzuführen.

LDR-Brachytherapie

Die LDR-Brachytherapie wird mit einem Computerprogramm der Firma Varian berechnet und ausgeführt. Hierfür steht der Praxis die derzeit neuste Version "Vari-Seed 8.1 " zur Verfügung, die mit einem Real-Time-Modul ausgestattet ist. Mit diesem Real-Time-Modul kann das Programm während der Implantation Dosisveränderungen aufgrund von Abweichungen der Seeds sofort berechnen und somit dem Strahlentherapeuten die Möglichkeit geben, den Bestrahlungsplan intraoperativ zu modifizieren. Die Qualität der Behandlungen konnte damit nochmals erheblich gesteigert werden.

Linearbeschleuniger

Hierfür steht ein neuer hochmoderner Linearbeschleuniger der neusten Generation vom Typ Clinac 2100EX der Firma Varian zur Verfügung. Diese Bestrahlungsanlage ist eine der modernsten Anlagen Deutschlands und verfügt über ein sog. "On Board Imaging" System, ein Computertomograph, mit dem während der Bestrahlung eine 3-D-Bildgebung (CT) erfolgen kann.  Eine weitere innovative Besonderheit dieser Anlage ist die Fähigkeit mittels einer speziellen Kamera, den Tumor nur bei bestimmten Atembewegungen zu bestrahlen und somit maximal gesundes Gewebe zu schonen.  Dieses Technik wird als "Atem Gating" oder 4-D-Bestrahlung bezeichnet und bietet besonders bei der Behandlung von Brustkrebs und Lungenkrebs erhebliche Vorteile gegenüber der konventionellen Radiotherapie.

Computertomograph (CT)

Die Planung jeder modernen Strahlenbehandlung erfolgt an einem sog. CT-Simulator, einem 16-Zeiler Computertomograph der Firma General Electric, der speziell für die Strahlentherapie entwickelt und gebaut wurde. Die Besonderheit dieses Systems ist die Möglichkeit der Atem gesteuerten Bestrahlunngsplanung, bei der die Tumorregion nur bei bestimmetn Atembewegungen bildgebend erfasst wird (Atemgating) und später auch nur dann bestrahlt wird. Diese Technik ist nur an wenigen Zentren Deutschlands verfügbar.

logo

Beliebte Themen

Prostatakarzinom - 4D-Bestrahlung - IMRT IGRT - Goldmarkerseeds - HDR-Afterloading - Seedimplantation - Röntgenreizbestrahlung - Mammakarzinom - Space Oar - Darmzentrum - Lungenzentrum